Anmelden
Perspektiven
21.10.2016  Sabine Skutta

Sprachliche Verständigung als fachlicher Standard in der Kinder­- und Jugendhilfe

Die Autorin greift ein Thema auf, das bisher in allen Verlautbarungen zur Flüchtlingsproblematik zu wenig beleuchtet wird, nämlich die Notwendigkeit der Sprachmittlung bei allen Entscheidungen der Kinder- und Jugendhilfe. Die sprachliche Verständigung ist auch ein Muss bei ErzieherInnen, die mit Eltern über die Entwicklung ihres Kindes sprechen.
Die Autorin fordert, dass bei allen Gesprächen in der Kinder- und Jugendhilfe die Kosten für die Sprachmittlung einkalkuliert werden müssen. Wir übernehmen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus dem neuen Heft des Nachrichtendienstes des Deutschen Vereins.

Teilen auf
Teilen auf Facebook